Markertraining – dein Trainings-Plus für Pferd und Mensch
Über das Nasentarget als Kooperationssignal steuert das Pferd den Verlauf der Behandlung

Püschel heißt “ok”

Targetstab als Kooperationssignal

Auf den ersten Blick wirkt das Foto restlos unspektakulär. Spannend wird es, wenn man etwas mehr über die Hintergründe erfährt, wie zum Beispiel, dass sich DC nur ungern anfassen und überhaupt gar nicht passiv bewegen lassen mag.

In einer kombinierten Trainings- und Behandlungseinheit mit der einfühlsamen Pferdeosteopathin Nicole Plinz konnte Dísa über einen Targetstab als Kooperationssignal den Verlauf der diagnostischen und therapeutischen Griffe steuern. Solange die Ponynase am Püschel klebte, fuhr Nicole mit ihrer Arbeit fort; löste sich die Pferdenase vom Target, hielt Nicole inne und wir warteten das OK von DC ab.

Über das Kooperationssignal bekommt das Pferd eine für alle Beteiligten ungefährliche und zuverlässige Möglichkeit, einen Behandlungsverlauf so zu steuern, dass es damit gut zurecht kommt. Behauptet Dísa zumindest. Und sie muss es wissen, oder?