Markertraining – dein Trainings-Plus für Pferd und Mensch
Markertraining – dein Trainings-Plus für Pferd und Mensch
Nicht viel Platz auf der Zweibeinwippe

Schaukelpferd XS

Vereinte Gegensätze

Die Steigerwald.T Pferdewippen sind eine unserer unzähligen Leidenschaften im Training, was unter anderem daran liegen mag, dass Markertraining echte Qualitätszeit ist. Findet DC offenbar auch, denn sie hält tagtäglich mit Adleraugen Ausschau nach ihrer Trainerin und kommt laut brummelnd „richtig aus sich heraus“ vor Freude, wenn ich ENDLICH am Stall auftauche.

Aber das Thema war ja eigentlich etwas, das sich liest wie ein Kinderbuchtitel: „Das kleine Schaukelpferd“. Was soll das sein?

„Schaukelpferd“ ist klar – das ist unser interner Ausdruck für die Wipptechnik „Wippwapps“. Und mit „klein“ ist in diesem Falle die Wippe gemeint. Die Zweibeinwippe T-2BW hat eine Standfläche von 80 x 30 cm. Ist ja eigentlich auch nur für 2 Hufe gedacht. Doch das versierte Turnpony stellt sich auch mit allen Vieren auf die Wippe.

Allerdings beschränkten sich unsere Wipper bislang auf Crunches auf der kleinen Wippe. Denn durch die winzige Standfläche braucht das Pony erkleckliche Körperspannung, um sich „unterständig“ auf dem wackeligen Gerät zu halten.

Nun sind die Wippwapps aber eine Übung, bei dem die Rumpfmuskulatur in der Ober- und Unterlinie abwechselnd an- und entspannt. Entsprechend friggelig ist es für das Pony, diese scheinbar gegensätzlichen Prinzipien auf der XS-Wippe miteinander zum Schaukelpferd zu vereinen. Eine feine Tüftelaufgabe fürs Kleinhirn und die angeschlossenen Muskelpartien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.