Stichwörter Fieber messen

2 Beiträge

Temperaturmessung mit Kooperationssignal

Heiße Kiste? Entspannte Gradmessung

Temperatur messen mit Kooperationssignal

Medical Training macht Maßnahmen rund um die Pflege und medizinische Belange sicherer und sehr viel angenehmer für Patient, Halter und Behandler. Einer von vielen Punkten der erklecklich langen Liste im Medical Training ist das Fiebermessen.

Für viele – glücklicherweise – nie ein Thema; für manche hingegen eine Aufgabe, die bei allen Beteiligten den Blutdruck in die Höhe treibt (kennst du die normalen P.A.T.-Werte deines Pferdes?) und Schnappatmung auslöst.

Das Gegenmittel fängt mit „C“ an und hört mit „lickertraining“ auf.

Kurz erclickert: Fieber messen bei Miss Rührmichnichtan

Heute hecklastig

am anderen Ende des Ponys

Schöner Rücken….schöner Po ebenso, ja? Aus gegebenem Anlass zäumen wir das Pony von hinten auf und beschäftigen uns mit einem Verhalten, das wir seit mittlerweile zwei Jahren sehr erfolgreich vor uns herschieben, dem Fieber messen. Zugegeben, es gibt schönere Themen, aber wat mut, dat mut.

DCs Intimsphäre ist einer der wenigen unzugänglichen Bereiche, die aus ihrer generalisierten „Fass-mich-nicht-an“-Zeit noch übrig sind. Wir üben zunächst Schweifrübe locker lassen, dann „öddeliges Gefühl an der Rosette“ (nichts für Zartbesaitete – als Werkzeug dient der behandschuhte Finger), zum Schluss das Thermometer, im Vergleich zum Finger ja sehr schlank, also halb so wild. Nun ja. Das hübsche Drogeriemarkt-Instrument zeigte übrigens 37,7° Innentemperatur bei 33,5° Außentemperatur.