Bilder

23 Beiträge

Nachweis einer leichten Schulter

Die Waage schlägt zum Heck hin aus

Überprüfung des relativen Gewichts

Für den heutigen kleinen Beitrag sehen wir großzügig über reiterlich gut etablierte, biologisch-physikalisch unsinnige Formulierungsgigs wie „leichte Schulter“ hinweg und setzen zusätzlich voraus, dass jeder weiß, was damit gemeint ist.

Aus vielen naheliegenden Gründen wünschen wir uns eine leichte Schulter bei unserem Reitpferd. Die ist gar nicht so einfach zu bekommen und noch viel schwieriger zu erkennen. Worauf ist also zu achten?

Wir machen es uns einfach und greifen auf ein seit Jahrtausenden bewährtes Hilfsmittel zur Gewichtsbestimmung zurück: eine Waage, auf der wir das Gewicht der Schulter mit dem der Hinterhand vergleichen.

DC stellt sich freudig brummelnd als Testpferd zur Verfügung und turnt für uns auf der Waage.

Der Waagenausschlag ist eindeutig: Die Schulter hängt hoch in der Luft, der Ponypo klebt am unteren Totpunkt.

Damit ist der Nachweis erbracht: Wir haben eine leichte Schulter.

Hinweis: Das Verfahren ist zum Patent angemeldet.

Dexter Savvy erklärt die Handhabung des Targetsticks

Neuer Mitarbeiter: Head of Technical Training

Dexter Savvy, Head of Technical Training
Dexter Savvy, Head of Technical Training

Welcome, Dexter Savvy!

Plus-R Pferdetraining freut sich außerordentlich, einen neuen Mitarbeiter begrüßen zu dürfen: Dexter Savvy, Head of Technical Training.
 
Dexter hat sich bereits während seiner ersten Arbeitseinsätze als geduldiger, humorvoller Trainer ausgezeichnet. Daher freuen wir uns bekannt geben zu können, dass Dexters Vertrag unter sofortiger Aussetzung der Probezeit unbefristet verlängert wurde. Herzlich Willkommen im Team!
 
Dem Stallblatt gegenüber erklärte Dexter:

„Es ist unbeschreiblich zu sehen, wie rasant schnell die Menschen neue Skills entwickeln. Ich bin beeindruckt! Manchmal dauert es keine zehn Minuten vom ersten Doppelknoten in den Händen und Hirnwindungen bis zum kontrolliert-flüssigen Bewegungsablauf Stillstehen-Clicken-Fixfüttern-AllesZurückAufNull. Wahnsinn!
 
Vor allem, weil die Menschen dann selbst so geplättet sind, wie schwierig das ist, und wie flott-hott-trott man es lernen kann mit ein bisschen Technical Training. Das macht mich sehr stolz. Wenn das erstmal sitzt, wird die Kommunikation so viel klarer, und mein Pferdehirn versteht so viel schneller, was der Mensch von mir will. Ehrlich, als Pferd weiß ich, wovon ich rede. Wer sein Pferd lübt, der übt.“ (helles Gewieher)


 Wir wünschen Dexter alles Gute für seine berufliche Zukunft.

Gefahr im Pferdestall: Stallhalfter machen dick

Klarer Gewichtsunterschied

Die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, festgestellt…

Stallhalfter machen dick. Diese erschreckende Schlagzeile lässt die Pferdewelt aufhorchen. DC ist entsetzt.

Was hat es damit auf sich?

Neueste wissenschaftliche Studien belegen: das herkömmliche Stallhalfter führt zu schleichendem Übergewicht.

  • Testpferd A – ohne Halfter
  • Testpferd B – mit Halfter

Beide Testpferde wurden zum direkten Vergleich auf eine Steigerwald.T Eich(en)waage gestellt. Selbst für das bloße Auge sichtbar senkt sich die Waage auf der Seite des Testpferds B deutlich weiter ab.

Rückschluss: Das Pferd ist schwerer.

Die Forsche(r) m/w/d resümieren: Halfter machen dick.

DC denkt sich: „Oder sollte – erstmalig in der Menschheitsgeschichte – eine korrekte Beobachtung mangels Weitblick einer Fehlinterpretation zum Opfer gefallen sein? „

Clickertraining für Pferde

Herzstück des Clickertrainings

Pferde clickern: höfliches Pferd bekommt Futterlob
„Ich teile mein Essen mit dir.“
Eine Geste, die jedes Pferd in seinem Innersten erreicht und berührt

Futterlob – das Lob für die Seele

In der Evolutionsgeschichte ist es einer der mit Abstand größten Freundschaftsbeweise:

„Ich teile mein Essen mit dir.“

Es bedeutet nicht weniger, als auf einen entscheidenden Überlebensvorteil zugunsten des Partners zu verzichten. Es sagt: „Du bist mir wichtig.“ Eine der höchsten Formen der Wertschätzung.

Es ist eine Geste, die jedes Pferd in seinem Innersten erreicht und berührt.

Man sieht es in den strahlenden Pferdeaugen, wenn sie Clickertraining kennenlernen. Man spürt die Veränderung in der Partnerschaft. Sie wird enger, sie wird tiefer. Jeden Tag. Mit jedem Click.

Clickertraining Pferd: das Futterlob
Futterlob erreicht jedes Pferdeherz, unabhängig von Farbe, Größe, Geschlecht oder Rasse
Zwei Pferde und nur eine Pferdewippe

Pferdesalat – Augen im Hinterkopf

Bislang war es kein Problem, beide Wipp-Isis mit auf den Spielplatz zu nehmen und im Wechsel mit ihnen zu arbeiten: einer trainiert, einer nascht Grünes.

Doch offenbar hat sich die Einstellung der Pferde zu dieser entspannten Lösung geändert. Kaum fängt ein Pony an zu wippen, kehrt das zweite dem Gras den Rücken zu und möchte mitspielen.

Ich finde es immer wieder grandios, wie versessen die Pferde aufs Wippen mit Nina Steigerwalds Pferdewippen sind, obwohl es so anstrengend ist und so hohe Anforderungen an Gleichgewichtssinn und Motorik stellt.

Die kurzfristige Lösung clickt den Wipper fürs Bauchmuskeltraining und den Warteschleifler für Höflichkeit.

Mittelfristig schwebt mir eine sauberere Lösung vor wie z.B. eine weitere Wippe (T-1250). Oder auch eine Zwei-Pferde-Wippe, auf der beide Ponys Platz haben.

Als kostengünstigen Kompromiss nutzen die Ponys unsere T-2000 gemeinsam als Zweibeinwippe. Nun müssen sie nur noch lernen, ihre Bewegungen zu koordinieren, um das Gerät in Gang zu setzen.

Gewinnspiel Verladetraining

Tippspiel Verladetraining Mai19

Szenen-Preview aus dem übernächsten Sonderblog Hängertraining

Viele von euch haben gesehen, wie sehr es DC vorm Hänger gruselt (Hänger-Evaluierung). Nun also die Frage: Was passiert als nächstes? Tor oder nicht Tor? Oder vielmehr

Geht sie rauf oder macht sie im letzten Moment kehrt?

Unter denjenigen, die sich mit der richtigen Antwort per Email bei uns melden, verlost unser Ponymädchen ein kostenloses Probetraining mit dem Steigerwald.Trainingshänger im Umkreis von 50 km um ihren Heimatstall Ahrensfelde oder für diejenigen, die weiter weg wohnen, die DVD „Agility mit Pferden“ von Nina Steigerwald.

Die Auflösung gibt’s im übernächsten Sonderblog Hängertraining Teil 5 🙂

Den Rechtsweg schließen wir ausdrücklich aus.

Skorri kratzt sich auch beim Wippen

Wem’s juckt, der… egal, wo…

Skorri kratzt sich auch beim Wippen
Die Hohe Schule der Balance

Silbertölters (aka Julia Körner) Skorri hat heute den (Spaß)Vogel abgeschossen und sich wippend den Popo gekratzt.

Nicht, dass wir gerade an einer TIEFEN Kopfhaltung gefriggelt hätten…und mir der Herr noch im vergangenen Monat glaubhaft versichert hat, KEIN Pferd könne JEMALS auf so einem Höllengerät stehen, geschweige denn schaukeln.

Jaaa, so kann man sich irren. Und sich freuen, was Clickertraining für ein Pferd leisten kann.

Islandmädchen Lipurtá lernt Ganzkörperwippen auf der Steigerwald.T-2BW

Nasentarget im Wippentraining

Islandmädchen Lipurtá hat sich auf die Reise gemacht, das Ganzkörperwippen auf der Zweibeinwippe Steigerwald.T-2BW zu lernen, ganz ähnlich wie Dísa im vergangenen Jahr.

Das Stütchen kennt aus ihrem Alltag beides, die konventionelle Ausbildung und den Zungenclick. Im Wippentraining wird die Isländerin ausschließlich positiv verstärkt.

Nach fünf Einheiten mit Grundlagentraining, die neben Höflichkeit und Mitgehen das generelle Betreten der fixierten Wippe mit erst zwei, dann drei, dann vier 🙂 Hufen beinhalteten, lernt Lipurtá zur Zeit, einen symmetrischen Wippenausschlag von etwa 2 cm auf der kleinen Standfläche auszubalancieren.

Der Targetstab erfüllt dabei eine Doppelfunktion; zum einen dient er als Verstärker für das Stehen auf der Wippe, zum anderen erlaubt er eine gezielte Beeinflussung der Kopfposition im Hinblick auf die Nasenhöhe und die Ausrichtung nach vorn anstatt zur Futtertasche. Als nettes Goodie gibt’s eine Festigung der Höflichkeit noch obendrauf.

Ein kaum zu verhindernder Nebeneffekt des clickertrainierten Wippens ist, dass sich Lipurtá inzwischen an den Eingang zum Reitplatz stellt, wann immer ein Zweibein auf dem Gelände ist, das – hoffentlich? – mit ihr auf die Wippe geht 😉