Markertraining – dein Trainings-Plus für Pferd und Mensch

Wippen? Wie? Was?

Steigerwald.T Pferdewippen

Keine Wippe wie jede andere…

Was hat es mit den Steigerwald.T Pferdewippen auf sich? Warum waren 10 Jahre intensive Entwicklungsarbeit nötig, um sie zu dem zu machen, was sie heute sind: sichere Trainings- und Therapiegeräte für Muskelaufbau, Balance und Selbstvertrauen vom Mini-Shetty bis zum Kaltblut?

Wippen-Entwicklerin Nina Steigerwald erklärt:

Das Geheimnis hinter den Steigerwald.T Pferdewippen

Der Wippen-Effekt

Thermografische Bilder vom Wippen-Effekt: Gesunde Durchblutung für den gesamten Körper:

Mit freundlicher Genehmigung von Nina Steigerwald.

Das Wippentraining

Die gesundheitsfördernden Aspekte des Wippentrainings sind vielfältig. Um in den Genuss dieser Vorteile zu kommen, ist es wichtig, dass das Pferd sich körperlich und mental frei und ungezwungen bewegen kann.

Die Grundlage dafür werden mit einem soliden Fundament in der Freiarbeit auf Basis der positiven Verstärkung gelegt, salopp ausgedrückt: den Clickerbasics:

  • Sichere Grundposition bei Pferd und Trainer
  • Ruhiges, konzentriertes Stehen
  • Flüssiges Mitgehen und Anhalten
  • Von Vorteil ist auch das Targettraining

Sowie das Pferd-Mensch-Team die Grundlagen beherrscht, steht der Weg offen zu allen fortgeschrittenen Aufgaben, zu denen auch das Wippentraining zählt.

Wenn wir mit dem Wippentraining beginnen, legen wir zunächst dieses Fundament und erarbeiten die Freiarbeits-Basics.

Eine alternative Möglichkeit, die Grundlagen der positiv verstärkten Freiarbeit mit seinem Pferd zu erlernen, ist Nina Steigerwalds Seminarreihe „Ninas Basics“, erhältlich über die Steigerwald.T Online Academy:

Die darin vermittelten Inhalte sind die Vorraussetzung für den Einstieg ins Wippentraining.