True Horse Agility nach den Vorgaben von Nina Steigerwald

Pferde Fitnesstraining

Muskelaufbau für den ganzen Körper auf Nina Steigerwalds Kufenwippen

Pferdewippen und True Horse Agility

Physiologische Kufenwippen und True Horse Agility wurden von Nina Steigerwald entwickelt, um Pferden ein Fitness-Training ohne Zusatzgewicht durch den Reiter bieten zu können.

Was ist True Horse Agility?

Steigerwald.True Horse Agility ist eine Adaptation des Hunde Agilitys für Pferde. Der Grundgedanke des Parcours, dass das Tier ihn auf Signal in so kurzer Zeit wie möglich absolviert, ist geblieben. Die Stationen werden auf Pferdebedürfnisse angepasst und erweitert.

Typische Stationen eines Parcours für Pferde sind:

  • Slalom
  • Tunnel
  • Hügel
  • Sprünge
  • Reifensprung
  • Wassergraben, wenn vorhanden
  • Pferdewippen und andere Trainingsgeräte wie Drehteller, Dreh-Oval
  • Schwebebalken
  • Gymnastikmatten in verschiedenen Stärken

Wie so ein Parcours aussehen kann, zeigt Nina Steigerwald auf ihrem Hof: https://www.steigerwald-t.de/de/sw-t/true-horse-agility

Steigerwald.True Horse Agility

Pferdewippen

Warum wippen?

Körperliche Fitness ist eine der elementaren Wohlfühl-Voraussetzungen für unsere vierbeinigen Bewegungsfanatiker.

Viele wählen das Reiten, um ihrem Pferd zu der nötigen Bewegungskompetenz zu verhelfen. Doch was, wenn das Pferd nicht geritten werden kann/darf/soll? Wenn das Pferd schon etwas älter ist? Oder sich nach einer Krankheit oder Verletzung erholen muss und nicht mit dem Reitergewicht belastet werden darf? Oder man sich als Besitzer eventuell nicht zutraut, korrekt gymnastifizierend zu reiten?

Eine gute Alternative ist das physiologische Wippentraining, und eine ganz besonders effektive noch dazu. Gewippt wird auf verschiedene Arten mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

Wippen mit den Vorder- oder Hinterbeinen

Ponys Lieblingsbeschäftigung: Wippen auf der Pferdewippe
Wippen mit den Vorderbeinen

Was tut das Pferd?

Das Pferd stellt sich im weiten Stand mit den Vorder- oder Hinterhufen auf die Steigerwald.T Zweibeinwippe und verlagert sein Gewicht im Schultergürtel, respektive dem Becken im Wechsel nach links und rechts.

Alle vier Hufe kleben am Boden/auf der Wippe, die Beine bleiben stabil, die Gelenke werden nicht gebeugt.

Wippen mit dem Beckengürtel
Wippen mit dem Beckengürtel.

Welchen Effekt hat das Wippen mit zwei Beinen?

Zusätzlich zur Dehnung der jeweiligen wippenden Muskulatur muss die gesamte tiefe Rumpfmuskulatur feine Ausgleichs- und Haltearbeit leisten – ein Ganzkörpertraining also. 


Zitat der Wippen-Entwicklerin Nina Steigerwald;
siehe Beschreibung der Zweibeinwippe

Ganzkörperwippen

Wippentraining auf der Steigerwald.T2BW
Der Dreibeinstand für einen erhöhten Schwierigkeitsgrad

Was tut das Pferd?

Das Pferd stellt sich mit allen vier Hufen auf die Wippe und verlagert das Körpergewicht im Wechsel vor und zurück.

Wichtig ist, dass nur der Rumpf für das Ingangsetzen der Wippe genutzt wird und Kopf, Hals und Beine stabil bleiben.

Mit Zusatzgewicht auf der Zweibeinwippe
Zusatzgewicht auf der Zweibeinwippe erfordert einiges an Übung

Welchen Effekt hat das Wippen mit vier Beinen?

Dazu auch hier die Stimme der Wippen-Entwicklerin Nina Steigerwald:

Von einer Ganzkörperwippe sprechen wir aus zwei Gründen: zum Einen passt genau das ganze Pferd darauf, zum Anderen wird das ganze Pferd beim Wippen trainiert! 
Dafür sorgen unter anderem unsere speziell abgestimmten Wippenkufen, die in jahrelanger Arbeit auf die jeweils optimale Form angepasst wurden und einen besonders muskelfördernden und gelenkschonenden Ausschlag ermöglichen. 
Ein multiprofessionelles Team aus Tierärzten, Physiotherapeuten, Osteopathen, Hufbearbeitern und Pferdetrainern hat diese Wippen intensiv getestet und zu ihrer jetzigen Form beigetragen.  
Bei gutem Wippentraining muss das Pferd die Rumpfträger, also die Bauchmuskeln, anspannen. Erst wenn diese Muskeln stark genug sind, kann das Pferd auch den Rücken aufwölben und so z.B. seinen Reiter auf gesunde Weise tragen. 
Daher sollte auch auf der Wippe in Dehnungshaltung gearbeitet werden, damit die richtige Muskulatur angesprochen wird.


https://www.steigerwald-t.de/

Beiträge zum Wippentraining