Themengebiete Juxbox

16 Beiträge

Making of: Mützenklau

Making of: Mützenklau

Vom Nasentarget zum Diebesgut

Als ich mich entschied, einen kleinen Weihnachtsjux zu trainieren, ahnte ich schon, dass das Vorhaben nicht in fünf Minuten über die Bühne gehen würde. Um das Pony nicht zum Festtagsschmuckständer zu machen, hatte ich mir überlegt, ein Verhalten zu trainieren, bei dem das Zweibein der Dekotragende ist.

Der Videoclip zeigt die wichtigsten Stationen, einer Stute mit bombenfestem Nasentarget und einer Abneigung gegen mündliches Erkunden unbekannter Gegenstände zu erklären, mir die Zipfelmütze vom Kopf zu klauen.

Im Videoschnitt zu kurz gekommen sind die Szenen, in denen DC endlich soweit war, in die Mütze zu beißen und daran zu ziehen, und sich erschrocken hat, weil sie unvermutet von der aus ihrem Mäulchen baumelnden Mütze „verfolgt“ wurde. Nun ja. So beinhaltete unser Training zusätzlich noch eine Entgruselungskomponente. Hätte die Mütze Geräusche gemacht, hätten wir einen Sonderbeitrag zur Steigerwald.T Silvesterchallenge gehabt 🙂

Nachweis einer leichten Schulter

Die Waage schlägt zum Heck hin aus

Überprüfung des relativen Gewichts

Für den heutigen kleinen Beitrag sehen wir großzügig über reiterlich gut etablierte, biologisch-physikalisch unsinnige Formulierungsgigs wie „leichte Schulter“ hinweg und setzen zusätzlich voraus, dass jeder weiß, was damit gemeint ist.

Aus vielen naheliegenden Gründen wünschen wir uns eine leichte Schulter bei unserem Reitpferd. Die ist gar nicht so einfach zu bekommen und noch viel schwieriger zu erkennen. Worauf ist also zu achten?

Wir machen es uns einfach und greifen auf ein seit Jahrtausenden bewährtes Hilfsmittel zur Gewichtsbestimmung zurück: eine Waage, auf der wir das Gewicht der Schulter mit dem der Hinterhand vergleichen.

DC stellt sich freudig brummelnd als Testpferd zur Verfügung und turnt für uns auf der Waage.

Der Waagenausschlag ist eindeutig: Die Schulter hängt hoch in der Luft, der Ponypo klebt am unteren Totpunkt.

Damit ist der Nachweis erbracht: Wir haben eine leichte Schulter.

Hinweis: Das Verfahren ist zum Patent angemeldet.

DCs kleines Weihnachtsmärchen

Die Auflösung des 3-Wünsche-Rätsels

Die Clickerfee hatte DC drei Herzenswünsche erfüllt: Duftendes Bio-Kräuterheu, frisches Gras und eine Steigerwald.T Pferdewippe.

Wir hatten uns gefragt, wofür DC sich entscheiden würde, und ihr All-time Number One Top Hit ist, kaum nachvollziehbar, die Pferdewippe, denn:

Wippen ist anspruchsvoll und anstrengend.
Die Pforte zum Grün steht sperrangelweit offen.
Das Kräuterheu liegt, um die Versuchung zu erhöhen, lose in der Raufe, ganz ohne Netz.

Doch das Ponymädchen wippt und wippt.

Zauberei?
Ganz sicher nicht. Es ist schlicht eine gute Handvoll Clicker-Knowhow.

Einen fröhlichen, sportlichen Nikolausi wünschen euch DC und die Clickerfee.

P.S.: Da fragt man sich, was sich Dísi wohl vom Weihnachtsmann wünscht 🙂

Dexter Savvy erklärt die Handhabung des Targetsticks

Neuer Mitarbeiter: Head of Technical Training

Dexter Savvy, Head of Technical Training
Dexter Savvy, Head of Technical Training

Welcome, Dexter Savvy!

Plus-R Pferdetraining freut sich außerordentlich, einen neuen Mitarbeiter begrüßen zu dürfen: Dexter Savvy, Head of Technical Training.
 
Dexter hat sich bereits während seiner ersten Arbeitseinsätze als geduldiger, humorvoller Trainer ausgezeichnet. Daher freuen wir uns bekannt geben zu können, dass Dexters Vertrag unter sofortiger Aussetzung der Probezeit unbefristet verlängert wurde. Herzlich Willkommen im Team!
 
Dem Stallblatt gegenüber erklärte Dexter:

„Es ist unbeschreiblich zu sehen, wie rasant schnell die Menschen neue Skills entwickeln. Ich bin beeindruckt! Manchmal dauert es keine zehn Minuten vom ersten Doppelknoten in den Händen und Hirnwindungen bis zum kontrolliert-flüssigen Bewegungsablauf Stillstehen-Clicken-Fixfüttern-AllesZurückAufNull. Wahnsinn!
 
Vor allem, weil die Menschen dann selbst so geplättet sind, wie schwierig das ist, und wie flott-hott-trott man es lernen kann mit ein bisschen Technical Training. Das macht mich sehr stolz. Wenn das erstmal sitzt, wird die Kommunikation so viel klarer, und mein Pferdehirn versteht so viel schneller, was der Mensch von mir will. Ehrlich, als Pferd weiß ich, wovon ich rede. Wer sein Pferd lübt, der übt.“ (helles Gewieher)


 Wir wünschen Dexter alles Gute für seine berufliche Zukunft.

Nebenjob als Nadelkissen: Akupunktur in Freiarbeit

Nebenjob als Nadelkissen

Akupunktur in Freiarbeit

Ziel der Übung: Pony steht neben der Nähmaschine und hilft als Nadelkissen aus, während ich ihre Ekzemdecken flicke; schließlich quäle ich mich FÜR SIE mit Nadel und Faden herum.

Spaß beiseite. Ernst, komm her: Dísa hat über einen Mix aus positiver Verstärkung und klassischer Konditionierung gelernt, sich von THP Brigitte Wiener freistehend sechs bis acht Nadeln pro Session setzen zu lassen – eine tolle Leistung für ein Rassepony aus der Edel-Zuchtlinie „HandleMeNot“.

Gefahr im Pferdestall: Stallhalfter machen dick

Klarer Gewichtsunterschied

Die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, festgestellt…

Stallhalfter machen dick. Diese erschreckende Schlagzeile lässt die Pferdewelt aufhorchen. DC ist entsetzt.

Was hat es damit auf sich?

Neueste wissenschaftliche Studien belegen: das herkömmliche Stallhalfter führt zu schleichendem Übergewicht.

  • Testpferd A – ohne Halfter
  • Testpferd B – mit Halfter

Beide Testpferde wurden zum direkten Vergleich auf eine Steigerwald.T Eich(en)waage gestellt. Selbst für das bloße Auge sichtbar senkt sich die Waage auf der Seite des Testpferds B deutlich weiter ab.

Rückschluss: Das Pferd ist schwerer.

Die Forsche(r) m/w/d resümieren: Halfter machen dick.

DC denkt sich: „Oder sollte – erstmalig in der Menschheitsgeschichte – eine korrekte Beobachtung mangels Weitblick einer Fehlinterpretation zum Opfer gefallen sein? „

Ziehung Tippspiel Mai19

Ziehung Tippspiel Verladetraining Mai19

DC zieht unter den Email-Einsendungen mit der richtigen Antwort den Gewinner (m/w/d)

Ziehung des Tippspiel-Gewinners

Als Lostrommel diente ein großer Eimer, die „Lose“ waren kleine Leinensäckchen mit ein bisschen Füllstoff und einem Zettel, auf dem der Name des Absenders jeweils einer Email-Einsendung mit der richtigen Antwort stand.

Der Eimer mit den Säckchen wurde vor der Ziehung mehrfach kräftig geschüttelt, um die Chancengleichheit sicherzustellen.

Das gültige Los war dasjenige, das DC bei der Ziehung am längsten zwischen den Zähnen hielt.

Der Gewinner (m/w/d) wurde noch am gleichen Tag per Email von uns benachrichtigt und hat die Wahl zwischen einer Trainingseinheit mit Nina Steigerwalds Spezialhänger und der DVD „Horse Agility“ von Nina Steigerwald.

Danke an alle Teilnehmer (m/w/d) fürs Mitmachen!

Tippspiel Lösung

Sonderblog Hängertraining Teil 5 – Die Lösung

Des Tippspiels Lösung

Die Frage unseres Tippspiels „Verladetraining Mai19“ lautete: Wird DC den Hänger mit allen vier Hufen betreten?

Das Video zeigt die Antwort:

Ja, sie macht’s.

Zum ersten Mal seit sie begann, das Verladen vollständig zu verweigern, klettert sie am zweiten Trainingstag nach den Evaluierungen mit allen vier Hufen auf den Hänger.

Während dieser zwei Trainingstage ist das Nasentarget (Stoffpüschel auf Pylone) in 10-cm-Schritten Richtung Bug gewandert. Wir haben jede Trainingsstufe in fünf Durchgängen erarbeitet und überprüft und sind jeweils bei einer Erfolgsquote von 100% zum nächsten Schritt übergegangen.

Um mit dem Zählen nicht durcheinander zu kommen, hatte ich fünf Apfelstückchen für jeden Trainingsschritt vorbereitet, einen Apfel-Tally sozusagen zur Entlastung des Hirns 🙂

Der Apfel-Tally erspart das lästige Mitzählen der Durchgänge

Der nächste Trainingsschritt wird sein, das Nasentarget bis in den Bug wandern zu lassen.

Der Blick in die nähere Zukunft:

  • Umbau des Targets vom Pylonenpüschel zum Anbindeknoten
  • Signaldiskriminierung zwischen „Bitte alle aussteigen“ und „bleib ruhig stehen, während sich der Trainer bewegt“
  • 90-Sekunden-Daueraufbau für „entspanntes Stehen“
  • Querstange an der Hinterhand als Signal, ruhig stehen zu bleiben
  • die Geräuschkulisse der Hängerteile
  • …. u.v.v.v.v.v.a.m.

Wir werden euch in unserem Sonderblog Hängertraining über die weiteren Trainingsfortschritte auf dem Laufenden halten.

Verlosung

Unter den Email-Einsendungen mit der richtigen Antwort verlost unser Ponymädchen ein kostenloses Probetraining mit dem Steigerwald.Trainingshänger im Umkreis von 50 km um ihren Heimatstall Ahrensfelde oder für diejenigen, die weiter weg wohnen oder an dem Training kein Interesse haben, die DVD „Agility mit Pferden“ von Nina Steigerwald.

Bis zur Auslosung bitten wir noch um etwas Geduld: Die Ziehung findet wegen der Fortbildungssucht von DCs zweibeinigem Trainingspartner erst am 16. Juni statt. Wir benachrichtigen den Gewinner (m/w/d) direkt im Anschluss per Email.

Den Rechtsweg schließen wir ausdrücklich aus.

Gewinnspiel Verladetraining

Tippspiel Verladetraining Mai19

Szenen-Preview aus dem übernächsten Sonderblog Hängertraining

Viele von euch haben gesehen, wie sehr es DC vorm Hänger gruselt (Hänger-Evaluierung). Nun also die Frage: Was passiert als nächstes? Tor oder nicht Tor? Oder vielmehr

Geht sie rauf oder macht sie im letzten Moment kehrt?

Unter denjenigen, die sich mit der richtigen Antwort per Email bei uns melden, verlost unser Ponymädchen ein kostenloses Probetraining mit dem Steigerwald.Trainingshänger im Umkreis von 50 km um ihren Heimatstall Ahrensfelde oder für diejenigen, die weiter weg wohnen, die DVD „Agility mit Pferden“ von Nina Steigerwald.

Die Auflösung gibt’s im übernächsten Sonderblog Hängertraining Teil 5 🙂

Den Rechtsweg schließen wir ausdrücklich aus.